Berlin, Berlin! Über Selbstverwirklichung und herzgemachtes Frühstück

„Stillen in der Öffentlichkeit muss gemütlicher werden!“ Findet meine liebe Freundin Astrid und hat deswegen Still-Ecke.de ins Leben gerufen. Eine Plattform, die Läden, Cafés und Restaurants mit einem Set ausstattet, das Stillen in der Öffentlichkeit diskreter und angenehmer macht. Für Mutter und Kind- aber eben auch für alle unfreiwilligen Zuschauer… 😉 Anfang der Woche sind wir zusammen mit Baby und Berti nach Berlin gefahren, um Still-Ecke.de zu promoten! Was es damit auf sich hat und wo man in Berlin perfekt frühstücken kann, lest ihr hier!

IMG_8702

Eine der Eigenschaften, die ich an Menschen am meisten schätze ist, wenn sie den Mut haben, sich selbst zu verwirklichen.

Selbstzweifel, die Angst davor zu scheitern und alle bösen Dämonen in den Arsch treten und dahin zurück verbannen, wo sie hergekommen sind.

Sich stattdessen den Dingen zu widmen, die sie lieben. Die ihr Herz höher schlagen lassen.

Eine meiner besten Freundinnen Astrid ist so ein Mensch. Ich bewundere ihre Kraft und ihren Mut, mit dem sie neue Projekte angeht. Bin fasziniert von ihrer Kreativität, die noch stärker zu sprühen scheint, seit sie ihre wundervolle Tochter auf die Welt gebracht hat. (Ich bin wirklich kein großer Baby-Fan. War ich noch nie. Ich gucke nie in fremde Kinderwagen oder fange hysterisch an zu kreischen, wenn mir irgendein wildfremdes, süßes Kind begegnet. Das ist bei Hunden ganz anders, aber das ist wiederum ein ganz anderes Thema. )

Was ich einfach nur sagen möchte:

IMG_8719Astrid und ihr Baby sind wundervoll.

Kein Wunder, dass ich Anfang der Woche mit den beiden und Berti nach Berlin gefahren bin, um Astrids neues Projekt zu promoten:

Still-Ecke.de stattet Restaurants, Cafés und Läden mit einem Set aus, dass Stillen in der Öffentlichkeit gemütlicher macht. Für mehr Ruhe für Mütter und Kinder, aber eben auch für diejenigen, die sich in Cafés immer über die nackten Brüste irgendwelcher Frauen aufregen- im Set ist schließlich auch ein Paravent enthalten. Knick Knack! 😉

Wie Astrid auf die Idee kam, lest ihr hier!

Nun mein Apell an euch: Unterstützt meine liebe Astrid mit einem LIKE, erzählt überall von der Still-Ecke! Und wenn ihr jemanden kennt, der ein Café, Restaurant, Laden whatever hat, in den das Konzept passt, erzählt im von Still-Ecke.de!

Es ist so ein tolles Projekt, das jeden Support mehr als verdient hat!

IMG_8689

Während unseres Berlin-Trips haben wir übrigens ganz wundervoll gefrühstückt! Das Café gestern, heute & morgen in Prenzlauer Berg habe ich zwar erst zum zweiten Mal besucht (liegt aber nur daran, dass ich so selten in Berlin bin), war aber mindestens so verzückt wie beim ersten Mal.

IMG_8704

Man kann den ganzen Tag frühstücken, vegetarisch, vegan oder mit FLEISCH – kein Problem! Hier wird jeder satt und keiner mit Dogmen belästigt! Man sitzt in urgemütlichen Sesseln, die Speisekarten kleben in alten Büchern, 70er-Jahre Stehlampen sorgen für ein gedimmtes Licht und aus den Boxen kommen Ben Howard und Sinatra!

IMG_8714

IMG_8715

Wenn ich in Berlin leben würde, wäre das mit Sicherheit mein zweites Wohnzimmer. Also auch hier möchte ich euch sagen: Hin da!

Und wer weiß? Vielleicht steht bei meinem nächsten Berlin Besuch im Gestern, heute & morgen ja ein Stillecke…?

IMG_8730

IMG_8702

IMG_8695

 

Kommentar verfassen