Monat: Juli 2015

Eis aus Müsli- inspiriert von Kölln

Eis aus Müsli? Das geht und schmeckt auch noch richtig lecker! Wie ihr ganz ohne Eismaschine köstliches Schoko-Bananen und Erdbeereis selber macht, zeige ich euch im Video!

Rezept Schoko-Bananeneis

  • eine geschälte und in Scheiben geschnittene, tiefgefrorene Banane
  • Smelk Schoko
  • Knusper Feinherb Müsli
  • Fleks Schoko
Die tiefgefrorene Banane zusammen mit dem Smelk Schoko-Drink in den Blender geben. Anschließend das Müsli und die Schoko-Fleks hinzugeben und noch ein Mal kräftig durchmixen. In eine Schale füllen, mit Knusper Müsli Feinherb bestreuen und genießen.
Guten Appetit!
Rezept Erdbeer-Knuspereis
  • ca. 150 g halbierte, tiefgefrorene Erdbeeren
  • Smelk Vanille
  • Joghurt Erdbeer
  • Fleks Honig
Die tiefgefrorenen Erdbeeren zusammen mit dem Smelk Vanille-Drink in den Blender geben. Anschließend das Müsli und die Honig-Fleks hinzugeben und noch ein Mal kräftig durchmixen. In eine Schale füllen, mit Knusper Müsli Feinherb bestreuen und genießen.
Guten Appetit!
Dieser Post ist in köstlicher Zusammenarbeit mit Kölln entstanden. Vielen Dank!

Schoko-Kirsch-Tartlets

Saftig-süß & vegan: Diese Begriffe haben sich bisher immer ausgeschlossen. Denn anscheinend muss für viele veganes Gebäck gesund sein. Für mich allerdings nicht. Ich möchte Zucker, ich möchte Schokolade-nur eben kein Ei. Wie gut, dass es die Schoko-Kirsch-Tartlets gibt! Denn die ballern mit der vollen Ladung Schokolade jedes noch so gesunde Gebäck vom Kaffeetisch, nur um in eurem Mund zu explodieren. Hier geht es zum Rezept

IMG_5218

DIY: Konfitüre selbst kochen

Erdbeer-Prossecco Aufstrich mit Minze, Schwarzwälder-Kirsch-Konfitüre oder Pfirsich-Lavendel-Konfitüre: Diamant Zucker und Leifheit haben zum Bloggerevent und gemeinsamen Einkochen von Marmelade und Konfitüre in der Sturmfreien Bude in Hamburg geladen. Ich habe euch die Rezepte und die besten Tipps mitgebracht. Zum Post

IMG_1186IMG_1226IMG_1181

IMG_4785

IMG_1201

IMG_1232Sponsored Post: Dieser Post ist in fröhlicher Zusammenarbeit mit Leifheit und Diamant Zucker entstanden. Vielen Dank- auch an adpublica für die Organisation und das schöne Event!

  • www.Leifheit.de
  • www.Diamant-Zucker.de
  • www.adpublica.com

Basilikum-Minz-Pesto

Trefft einen meiner absoluten Pesto-Favoriten: Basilikum-Minz-Pesto! In Kombination mit karamellisierten Feigen zaubert es im Handumdrehen ein fantastisches Essen.

Für ein Glas braucht ihr:

Einen Topf frische Minze

Einen halben Topf Basilikum

1 Handvoll Cashewnüsse oder Pinienkerne

1 Streichholzschachtel großes Stück Parmesan oder Pecorino

3-4 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Salz

So gehts:

Wie Ihr schon an meinen Mengenangaben seht, koche ich (fast) immer nach Gefühl. Ich mag es gerne, wenn das Pesto einen schönen minzigen Geschmack bekommt. Dafür liegt das Mischverhältnis Minze:Basilikum 3:1. Wer die Minze nur im Abgang schmecken möchte, mischt die Blätter 2:2.

Blätter von Minze und Basilikum abzupfen, Nüsse goldbraun anrösten, Knoblauch schälen. Den Käse raspeln.

Alles in ein Gefäß geben und mit dem Olivenöl begießen. Kleiner Tipp: Bettet die Nüsse am besten zwischen den Blättern ein. Wenn ihr sie nach ganz oben legt, saugen sie sich mit dem Öl voll und verkleben den Pürierstab.

Alles pürieren- fertig!

Am besten schmeckt mir das Pesto mit Ciabatta-Brot oder frischer Pasta in allen Variationen! (Besonders gerne mag ich karamellisierte Feigen! Dafür einfach Butter und Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, die Feigen vierteln und im Karamell kurz anschwenken) und in Guten Appetit!

FullSizeRender

Kokos-Granola mit Vanille und gebrannten Mandeln

Ich liebe es, mit wenigen (unkomplizierten!) Kniffen meinem Essen einen besonderen Geschmack zu schenken. Sehr gut eignen sich hierfür Toppings. Heute verrate ich euch ein Grundrezept, das sowohl pur als auch auf eurem Müsli oder Obstsalat oder Eis oder was auch immer ihr gerne esst eure Geschmacksnerven tanzen lässt.

IMG_4959
Köstlich mit frischen Himbeeren und Joghurt…

Das Rezept ist herrlich einfach. Und alles ist innerhalb von 10 Minuten fertig.

Ihr braucht:

  • 1 EL Kokosöl
  • 2-3 EL selbstgemachten Vanillezucker
  • ca. 300 g Haferflocken
  • ca. 100 g gehackte Mandeln
  • ca. 50 g Kokoschips
  • ca. 50 g Kokosraspeln

So gehts:

Erhitzt das Kokosöl mit dem Zucker und lasst ihn karamellisieren. Anschließend gebt ihr alle anderen Zutaten in die Pfannen und röstet sie unter ständigem Rühren goldbraun an. Fertig.

Und jetzt sag noch mal einer, ich sei kompliziert! 😉

Natürlich könnt ihr die Zutaten nach Belieben variieren. Seid kreativ, probiert ein bisschen rum und habt immer einen

Guten Appetit!

IMG_4012
Schmecken auch über Overnight Oats. Oder überm Obstsalat. Aber der war so köstlich, dass ich vergessen habe ein Foto zu machen…

Erdbeer-Minz-Salat mit Limettensaft und einem Hauch Vanille

„Das höre ich 700 Mal am Tag!“, antwortet der grimmige, alte Mann, der in einer Erdbeere lebt, als ich ihm sage, wie fantastisch die Erdbeeren schmecken. Nun ja. Man könnte meinen, dass er sich darüber freut, doch bei 700 Kunden, die ihn (nach eigener Angabe) täglich in seiner Erdbeere besuchen kommen, hört anscheinend der Spaß auf. Für mich fängt er jedoch erst richtig an: Denn Erdbeeren haben Hochsaison und schmecken so fruchtig, wie das ganze Jahr über nicht. Besonders köstlich werden sie mit frischer Minze, Limettensaft und Vanillezucker. Das Beste: In weniger als 10 Minuten ist die süß-erfrischende Geschmacksexplosion auch schon fertig.

IMG_1478

(Und nur der Form halber, bevor ich mit dem Rezept loslege: Ich habe kein grimmiges Zauberwesen getroffen. Der Mann arbeitet in einer der vielen großen Erdbeere-Verkaufshäuschen, die überall in der Stadt stehen.)

Ihr braucht:

  • 250 g Erdbeeren
  • Minze (ca. eine halbe Handvoll)
  • eine halbe Limette
  • Eine Vanilleschote, Vanillezucker oder Vanilleextrakt
  • Zucker

So gehts:

Erdbeeren putzen und halbieren oder vierteln oder in Streifen schneiden- wie auch immer ihr es am liebsten mögt.  Minze fein hacken und zu den Erdbeeren geben, eine halbe Limette über den Erdbeeren ausdrücken. Anschließend mit Vanillezucker bestreuen und alles gut durchmengen. So. Und jetzt sach‘ nochmal einer, geiles Essen wäre kompliziert. Guten Appetit!

IMG_1479