Linn goes Lush

Sonntagvormittag. Die Sonne versteckt sich hinter einer diesiges Schicht Wolken. Sie scheint milde und verspricht einen schönen Herbsttag, an dem die Menschen jeden Sonnenstrahl in sich aufsaugen, weil die kalten Tage bereits so nah sind. Ich sitze auf meinem Balkon und frühstücke einen Smoothie, fröstelnd lesend darauf wartend, dass sie es endlich schafft hinter dem Hochnebel hervorzukommen, um all ihre verbleibende Wärme auf mich zu ballern. Als der Smoothie ausgetrunken ist, wissen wir beide, dass es noch ein bisschen dauert, bis es soweit ist. Und wenn mich schon die Sonne nicht wärmt, dann doch bitte ein heißes Bad. Meine neue Badekugel (die aussieht, als könnte man Einhörner damit füttern) muss sowieso dringend ausprobiert werden.

Linn goes Lush!

Mit meiner Gesichtsmaske, die ich ständig benutze, weil sie so ergiebig ist und müde Haut sofort aufweckt, (Cup o‘ Coffee- eine peelende Gesichtsmaske, die wie starker Mokka duftet und herrlich cremig in der Konsistenz ist), steige ich also in die Wanne. Und tauche ein in eine kleine Parallelwelt.

IMG_2705
Neben Oatifix meine neue Lieblingsmaske: Cup o‘ Coffee

Die Badekugel „Intergalactic“ löst sich sprudelnd im Wasser auf, färbt es erst pink und türkis, dann tintenblau und lässt es glitzern (was mich sehr glücklich macht. Ich liebe Glitzer!!!) und mich vollkommen fasziniert in einem Meer aus tanzendem Glitzer baden. Schimmernd wie Plankton im Mondlicht. Ein kleines Universum aus Sternen. Linn up in Space. Da wird das Buch gar nicht erst angefasst, sondern am Badewannenrand liegen gelassen und dafür glückselig ins Badewasser gestarrt. Glitzerballett. Das darf ich mir nicht entgehen lassen.

IMG_2694

Ich liebe Lush. Früher habe ich (vollkommen überfordert von all den Produkten) immer gedacht, dass es einfach ein überteuerter Seifenladen ist. Bis zu dem Tag, an dem meine beste Freundin mich mal mitgeschleppt hat. Das ist 1 1/2 Jahre her, mittlerweile benutze ich fast nur noch Lush-Produkte. Warum? Lush-Produkte sind frei von Tierversuchen, handgemacht und -das Wichtigste- unglaublich ergiebig (Hallo Löwenmähne!).

IMG_2689
Intergalactic, Intergalactic, Intergalactic…

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Pflege wirklich bei mir ankommt. Kleiner Tipp: Lass dich unbedingt beraten. Die Verkäufer sind fantastisch und können dir genau das empfehlen, was du brauchst. (Mein Lieblingsstore in Hamburg ist übrigens der in der Spitalerstraße ;))

IMG_2699Die peelende und vegane Duschseife „Rough with Smooth“ hat sämtliche Hautunreinheiten weggezaubert, das Dusch-Jelly „Refresher“ mit einer Konsistenz wie Slimy (die 80er und 90er Jahre Kinder wissen, wovon ich spreche) riecht so fantastisch und natürlich zitronig, dass ich rein beissen möchte. Und wenn man es in den Kühlschrank legt, pustet es einem (Zitronenöl, Zitronenmyrte und Zitronenaufguss sei Dank) sämtliche Müdigkeit aus den Knochen.

IMG_2704 IMG_2703

Kein Wunder also, dass ich mich total gefreut habe, als Lush mich zum Bloggerevent in den Store in der Spitalerstraße eingeladen hat, um die neuen Herbstprodukte vorzustellen und auszuprobieren. Mittlerweile habe ich alle getestet und kann sie euch alle empfehlen. Bis auf den Flamingo. Der ist nämlich viel zu schön, um darin zu baden. Der darf noch ein bisschen in meinem Badezimmer umherflattern.

Mehr von Lush: http://www.lush-shop.de

IMG_2697
Das pink Flamingo-Schaumbad für mehrmalige Anwendungen färbt das Badewasser rosa. Lieb.

IMG_2688IMG_2711

IMG_2710

IMG_6548
Okay.

Sponsored Post: Dieser Post ist von Lush gesponsert worden. Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen