Süßkartoffelchips mit Rosmarin und Kristallsalz (vegan)

Kein hipper Burgerladen kommt mehr ohne Süßkartoffelpommes aus. Sogar Süßkartoffelkuchen ist stark en vogue. Und auch ich bin absolut süchtig nach diesem Hipstergemüse. Warum? Weil Süßkartoffeln einfach toll sind! Insbesondere in Form von Chips mit einem Hauch Rosmarin, Kristallsalz und Orangensaft- ganz einfach im Backofen zubereitet.


Und ja, das sagen alle Foodblogger, aber bei diesem Rezept stimmt es stimmt wirklich: Die Zubereitung ist so easy. Alles was ihr braucht ist eine Süßkartoffel (hat übrigens nichts mit der guten alten Kartoffel zu tun, Wikipedia weiß noch mehr) und Olivenöl. Wer die Chips etwas ausgefeilter mag, nimmt noch Rosmarin und frischgepressten Orangensaft hinzu.

IMG_2964

So gehts:

(Erstmal den Ofen vorheizen. Dauert ja manchmal ewig, bis der Gute soweit ist…)

Damit die Chips knusprig werden, ist es wichtig, dass ihr die Schale dran lasst und die Scheiben möglichst klein und wirklich nur hauchdünn sind. Schneidet die Süßkartoffel in hauchdünne Scheiben und halbiert diese gegebenenfalls. Anschließend mariniert ihr die Süßkartoffeln in hochwertigem Olivenöl und dem Saft von einer Orange. Mein persönlicher Tipp: Olive Joy. Ich habe vor kurzem die beiden Produzenten kennen gelernt und bin von den beiden Berlinern sehr begeistert. Und das Öl ist ebenfalls der Hammer. Ist nämlich keine mischmaschmatschepampe, sondern reinsortig. Ich kann euch dieses Öl schon jetzt SEHR ans Herz legen (und das sage ich nicht nur, weil ich mich mit Johannes und Katrin sehr gut unterhalten habe, mir die Flasche und die Farbe so gut gefallen, sondern weil es wirklich toll ist). Es geht aber natürlich auch jedes andere Olivenöl.

IMG_2963

Am besten gebt ihr hierfür die Chips in eine Schüssel und vermengt alles mit euren Händen. Anschließend streut ihr (Kristall)salz (love it!) über die Chips und legt diese auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech.Wer mag, legt noch ein paar Rosmarinzweige oben drauf. Hallo Aroma!

  1. Tipp: Die Chips sollten feucht eingefettet und mit Abstand auf dem Backblech platziert werden, damit sie schön knusprig werden.

IMG_2967

Und jetzt ab in den vorgeheizten Backofen. Obere Schiene, 15 Minuten bei 200 Grad Oberhitze.

2. Tipp: Ab und zu die Ofentür öffnen, damit der Wasserdampf entweichen kann.

Danach sehen die Chips so aus…

IMG_2982

…und müssen ein Mal gewendet werden. Noch mal gut 10 Min, noch mal 200 Grad. Achtung, jetzt verbrennen die Chips irrsinnig schnell. Habt sie im Auge ;). Und dann sind sie fertig. Und einfach unfassbar gut. Warm finde ich sie am besten…! Guten Appetit!

IMG_3000

IMG_3003

Nein, das ist kein gesponserter, sondern ein Fanpost. <3 Olive Joy!

4 Replies to “Süßkartoffelchips mit Rosmarin und Kristallsalz (vegan)”

  1. Snuggern klingt sehr süß! Ich mag deine Videos! Ich dachte, die Kartoffeln müssen sich möglichst nicht berühren… sieht aber aus als ginge es auch, wenn die Kartoffeln übereinander liegen?! Liebe Grüße, Bianca

  2. Die Chips sehen echt lecker aus ♥
    (Und auch wenn ich das Öl noch nicht probiert habe, die Flasche ist wirklich der Hit :))

Kommentar verfassen