Crispy-Snack-Kichererbsen

Ob als Humus, Falafel, Salat oder Beilage- Kichererbsen sind einfach fantastisch! Wegen ihres hohen Ballaststoff- und Eiweißgehalts sorgen sie für eine lange Sättigung und sind zudem richtig gesund. Nicht nur das: Mit wenigen Gewürzen und der Hilfe eures Backofens wird aus den kleinen Proteinbomben ein köstlicher Snack!

Bildschirmfoto 2016-01-03 um 13.35.14

 

Ihr braucht:

  • Ein großes Glas Kichererbsen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Ras el Hanout (arabische Gewürzmischung) oder eine andere Gewürzmischung: Kräuter, BBQ- tobt euch aus!
  • Prise Salz

So geht’s:

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Das Tomatenmark mit dem Olivenöl und den Gewürzen zu einer Paste verrühren und die Kichererbsen damit vermengen, bis die Zutaten feucht sind.
  • Die Kichererbsen 25- bis 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen und immer wieder umdrehen, damit sie knusprig werden und nicht verbrennen.

Die Kichererbsen schmecken pur oder mit einem Joghurt-Limetten-Dipp. Guten Appetit!

Verfasst von

Australien, Fidschi, Neuseeland, Bali - 2017 war ein absolut verrücktes, emotionales und wunderschönes Jahr. Ich habe gelernt, dass man wirklich alles machen kann was man will, solange man offen dafür ist. Ich habe keine Ahnung, wo mich das Leben noch so hinträgt. Nur eines weiß ich: es wird unglaublich schön. Kommt mit!

4 Kommentare zu „Crispy-Snack-Kichererbsen

  1. Yummi! Die gibt es bei mir auch ab und zu. Allerdings hab ich bisher immer nur Gewürze und Olivenöl verwendet. Das nächste Mal wird es dann aber auch mal mit Tomatenmark probiert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.