5 Gründe, warum ich mich sofort in Bali verliebt habe

Bali stand nie wirklich auf meiner Reiseliste. Vielmehr hat mich das Leben auf sanfte Art und Weise hier her getragen. Wie immer war es die beste Entscheidung, einfach auf meine Intuition zu hören, denn ich bin gerade mal eine Woche in Bali und jetzt schon ganz verliebt in diese wunderbare Insel im indischen Ozean.

IMG_4637.jpg

Ich wohne momentan in Ubud und bin irre froh hier zu sein. Ubud will nichts von mir, Ubud ist dafür viel zu sehr im Einklang mit sich selbst. Es ist, als ob dieser Ort seinen Platz in der Welt gefunden hat. Das Leben hier ist bunt, die schwere tropische Luft riecht nach Räucherstäbchen und der Abgase der Roller.

IMG_4360.jpg

Die Menschen…
…in Ubud sind so freundlich, wie ich es selten erlebt habe. In Bali leben überwiegend Hindus, die bekannter weise an Karma glauben. Dementsprechend gut wird man hier behandelt. Auch die Kommunikation ist kein Problem. Jeder Balinese, mit dem ich bisher gesprochen habe, spricht unglaublich gut Englisch. Ich hatte mich auf Thailands Schlagwort-Englisch und Kommunikation mit Händen und Füßen eingestellt, was vollkommen unnötig war.

IMG_4552.jpg
Wie es sich für Südost-Asien gehört wird ordentlich gehandelt. Ob vor der Taxifahrt oder auf den Märkten: selbst als Handel-Dummie wie ich kann man immer locker 50% weniger anbieten und meistens stimmen die Balinesen direkt zu.

IMG_4599.jpg

Generell ist der Lifestyle Balis
…einfach herrlich! Mal ganz davon abgesehen, dass Bali unfassbar fotogen ist, hat die Insel einen fantastischen Vibe!

IMG_4592.jpg

Für mich wahnsinnig wichtig: Überall gibt es Wifi. Du schmunzelst darüber, ich meine das durchaus ernst. Gerade wenn man aus Australien kommt, wo die Internetverbindung genauso schnell ist wie in Deutschland zu besten 90er-Zeiten und es nirgendwo free Wifi gibt, ist es eine Wohltat, jederzeit online gehen zu können.

IMG_4402.jpg
Highly addicted to fresh coconut water

Du sitzt den ganzen Tag im Café am Laptop (wie ich)? Kein Problem für die Belegschaft, hier wird nicht gemeckert, sondern nach meinem Instagram Account gefragt. Zauberhaft!

IMG_4380.jpg
Im Atman Kafe bekommt man herrlichen Kaffee!

Außerdem ist Bali absolut sicher. Die Männer sind nicht aufdringlich, die Kommunikation funktioniert einwandfrei und man kann sich auch im Dunkeln ohne Probleme auf der Straße aufhalten. Ich reise alleine und fühle mich hier sehr geborgen.IMG_4145.jpg
Yogis in bunten Hosen, Kreative auf der Suche nach dem nächsten Coworkingspace, Touristen mit Flatterhosen im Elefantenprint – alle scheinen entspannt zu sein. Kein Wunder: einstündige Massagen kosten selbst in wunderschönen Spas nur 10 Euro, wer keinen Wert auf das Ambiente legt, lässt sich schon für 3 Euro die Stunde massieren. Nachdem ich mehrere Monate im geldverschlingenden Australien gelebt habe, tut es wahnsinnig gut, im günstigen Bali zu verweilen.

IMG_4566.jpg
Der Blick von meinem Guesthouse. Ich wohne hier für 15 Euro die Nacht

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen in Bali ist neben der Massage, im Café zu sitzen, an meinem Laptop zu arbeiten und den vorbeifahrenden Menschen zuzusehen! Roller sind das Fortbewegungsmittel Nummer 1 und auf den kleinen Gefährten wird alles transportiert: Hunde, Leitern, die Kinderschar, Waren. Auch die Fahrer der Pick up Trucks sind wahnsinnig kreativ: Neulich habe ich einen kleinen Pick up gesehen, auf dessen Ladefläche mehrere Stühle irrsinnig hoch gestapelt waren. Auf den obersten Stühlen haben 3 Männer gesessen. Die Deutsche Verkehrsbehörde würde augenblicklich in Ohnmacht fallen, wenn sie das hier sehen würde. Gut, dass die Herrschaften mehrere zehntausende Kilometer weit weg sind.

IMG_4576.jpg
Smoothiebowl im Atman Kafe

Das Essen
…wird von mir täglich aufs Höchste zelebriert. Ich dachte, dass Melbourne mit all seinen smashed Avos, Pancake-Türmen und bunten Porridges nicht mehr zu toppen ist.
Doch Bali kann darüber nur sanft lächeln und tischt mächtig auf: frische Säfte, bunte Smoothiebowls, saftige raw cakes, gedämpftes Gemüse, Salate und und und. Was rede ich: Guckt euch einfach die Bilder an!

IMG_4137.jpg
Smoothiebowl im Anuman Café
IMG_4532.jpg
Every day mango juice
IMG_4428.jpg
Bunnys delight: raw salad mit Orangen-Miso-Dressing
IMG_4435.jpg
Neue Leidenschaft: Raw Cakes! Das hier ist ein chocolate mudcake

Die Cafés sind sauber, oft sehr modern und stylish, das Personal wahnsinnig freundlich. Meine bisherigen Favoriten:
Das Atman Kafe. Hier sitze ich täglich mehrere Stunden, trinke Kaffee, Kokoswasser und esse am liebsten den raw choc-mint-cake.

IMG_4235

IMG_4400.jpg
Green Smoothiebowl im Atman Kafe
IMG_4185.jpg
Frisches Kokoswasser direkt aus der jungen Kokosnuss – traumhaft und herrlich erfrischend
IMG_4202.jpg
Green juices, wie ich sie noch nie getrunken habe. Herrlich gesund und lecker!

Im Clear Café zieht man seine Schuhe aus und betritt ein geschmackvoll durchdesigntes Restaurant mit bestem Essen und eigenem Spa.

IMG_4524.jpg

IMG_4415.jpg

Dazu gibt es allerbestes Wetter und wunderschöne Natur
Reisfelder, Reisterrassen, Wasserfälle, Blumen, die aus Blumen wachsen. Dazu die herrliche tropische Luft, die einen liebevoll in ihre dicken Arme schließt – oh Bali, du bist ganz wunderbar!

IMG_4886-2.jpg

IMG_4736.jpg

IMG_4701.jpg

IMG_4877.jpg

IMG_4264.jpg

IMG_4624.jpg

IMG_4362.jpg

Kommentar verfassen