11 Zitate, die mein Leben verändert haben

Ich habe euch schon neulich in LEBEN PASSIERT, WENN DU DICH AUF DEN WEG MACHST davon erzählt, wie fasziniert ich davon bin, was alles passiert, wenn man sich „einfach“ traut (haha, so einfach ist das ja meistens gar nicht). Ich habe letztes Jahr die südliche Hemisphäre bereist – und das nur, weil ich mich 2014 getraut habe, alleine essen zu gehen. Verrückt, oder?

IMG_8930

Es gab damals viel Impulse für mich, mich zu überwinden und mich zu trauen, unter anderem Zitate und Gedanken, in denen für mich unglaublich viel Weisheit lag. Mit „love it, change it or leave it“ hat es damals angefangen. Klar ist der Weg schwierig, aber die Lösung eigentlich ganz einfach.

Warum ewig in einer Situation verharren, wenn sie einem nicht gut tut?

Nach wie vor ist „love it, change it or leave it“ einer meiner Leitsprüche. Inzwischen habe ich eine wahre Schatztruhe voller schöner Gedanken und Zitate. Sobald ich etwas lese, das mein Herz hüpfen, mich bewegt oder nachdenken lässt, werden sie aufgeschrieben.

IMG_0174

Und weil diese Zitate mich so inspirieren und es mir so unglaublich gut tut, mich mit ihrer Bedeutung auseinander zu setzen, habe ich aus ihnen Memes gebastelt, um sie mit euch zu teilen. Dazu gibt es jeweils eine kleine Geschichte. Vielleicht inspirieren sie euch ja auch so wie mich?

Als ich 2017 in Melbourne gelebt habe, bin ich regelmäßig zum Hot Yoga gegangen. Jede Stunde stand unter einem bestimmten Motto. An diesem Tag, als ich aus verschiedenen Gründen voller Zweifel war und sich das Gedankenkarussell zu überschlagen schien, sagte die Yogalehrerin gleich zu Beginn folgendes:

IMG_0175

„Nähre deine Seele.“ Wie schön das klingt, oder? Sie sprach darüber, dass wir die Zweifel über Bord werfen  und uns in dieser Stunde nur darauf konzentrieren sollten, was unserer Seele guttut. Könnt ihr euch vorstellen, wie verdutzt ich da geguckt habe? Sogar das Gedankenkarussell war komplett überrascht und ist abrupt stehen geblieben. Solche Dinge passieren mir übrigens sehr häufig. (An einem anderen Tag mit ähnlichen Gedanken ist mir ein Vogel gegen den Kopf geflogen. Aber das nur am Rande) „Nourish your soul“ ist ein fester Bestandteil meines Lebens. Ob mit gesundem Essen, Treffen mit Freunden, gutem Kaffee, dem Besuch im Buchaden, Schreiben, Ukulele spielen, der Fotografie: es gibt so viele Dinge, die meine Seele nähren. Was ist es bei euch?

*

Ich bin wahnsinnig ungeduldig und vielen Dingen (beinhaltet nicht eine gut sitzende Frisur) sehr perfektionistisch. Damit setze ich mich oft selbst viel zu sehr unter Druck. Manchmal braucht man eben Pausen, manchmal läuft es und manchmal eben nicht. Das ist aber auch überhaupt nicht schlimm, sondern vollkommen normal. Mutter Natur macht es vor:

IMG_8707

Zeit, den Perfektionismus über Bord zu werfen und bestimmten Dingen einfach ihren Raum zu gönnen. Das hilft mir insbesondere, wenn meine Kreativität mal wieder Pause machen, ich ihr diese aber nicht zugestehen will. (Das Foto habe ich übrigens in Neuseeland gemacht. Frühling im Oktober, wie surreal das war. <3)

*

Ich liebe es, Zeit in Buchhandlungen zu verbringen (wem es genauso geht: In Hamburg unbedingt das Antiquariat Lüders besuchen!!!). Mir von meiner liebsten Buchverkäuferin Bücher empfehlen zu lassen, auf die ich selber nie gekommen wäre und mich damit in einen der tiefen Ledersessel sinken zu lassen, ein paar Zeilen zu lesen, die anderen Leute zu beobachten… Ein Fest! Eines Tages fiel mir dabei ein Zitat von Roger Wilhelmsen in die Hände:

IMG_0180

Das hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Verdichte dein Leben. Was für ein reicher Gedanke.

*

Diese Frage stammt aus dem Buch „The Universe has your back“ von Gabby Bernstein. Ich mag das Buch so gerne, weil es voller schöner Ideen ist, anders zu denken und das Leben mit einer gewissen Leichtigkeit zu leben. Frei nach „nourish your soul“ lese ich ab und an in diesem wunderbaren Ratgeber. Als ich im Wartezimmer des Zahnarztes saß, habe ich diese Frage gelesen: IMG_0136

Natürlich ist das in manchen Momenten richtig schwierig, aber als ich es gelesen habe, habe ich inne gehalten und gedacht: „Ja, warum eigentlich nicht?“ Außerdem kam es (mal wieder) genau richtig. Mir steht eine ewig lange Behandlung bevor, auf die ich gar keinen Bock habe und die mir Anfangs sehr viel Angst gemacht hat. Aber hey – kann ich es mir nicht auch diese Erfahrung trotzdem irgendwie schön machen? Die Zahnarzthelferinnen sind zum Beispiel ganz zauberhaft und mein Zahnarzt ist manchmal herrlich sarkastisch. Kann ich mich nicht viel lieber darauf konzentrieren, als auf die Angst? Gemacht werden  muss es schließlich sowieso. Da ist es doch viel schöner, wenn ich wenigstens versuche, es positiv zu sehen.

*

Dieses Zitat von Rumi habe ich vor gut 2 Jahren auf Facebook gelesen und liebe es! In unserer Gesellschaft wird Veränderung oft als etwas schlechtes angesehen. Warum eigentlich? Auch wenn man in manchen Momenten nicht versteht, was das Leben von einem will, kann ich jedem nur empfehlen, auf seine Intuition zu hören und sich dem Fluss des Lebens hingeben. Was für eine wunderbare Welt das offenbart, ist unglaublich.IMG_0185.JPG

Und noch ein schöner Gedanke zur Veränderung:

IMG_0181

„Bleib wie du bist!“ Wer schreibt das nicht auf Geburtstagskarten? Ich weiß durchaus, was damit gemeint ist, aber wenn man das wortwörtlich nimmt, liegt darin überhaupt kein Reiz für mich. Ich will mich weiter entwickeln, ich will wachsen, Ansichten überdenken und nicht bleiben wie ich bin. Und zwar ein Leben lang. Vielleicht beschreibt all das aber auch einfach meinen Charakter und da ich immer so war, bleibe ich doch wie ich bin? Herrje. Bevor ich klinge, wie ein kiffender Hobby-Philosoph schnell weiter zum nächsten Zitat.

*

„Sei du selbst und alles wird sich fügen.“ Als ich dieses Zitat das erste Mal gelesen habe, wahr es wie eine Offenbarung für mich. Und dann habe ich angefangen, mich tätowieren zu lassen. 😀

IMG_8712

*

Achtung, das nächste Bild wird unbequem:

IMG_8708

Aber der Freund will doch nicht ____, obwohl man es selbst gerne würde. Oder die Arbeit erlaubt es nicht. Es gibt 1000 Gründe, Dinge nicht zu tun, und mindestens genauso viele, sich doch zu trauen. Du bist letzten Endes die Person, die deine Grenzen setzt. Wenn man das erstmal begriffen hat, steht einem die ganze Welt offen. Mir hilft es immer sehr, daran zu denken, alles Schritt für Schritt zu machen. Aus kleinen Überwindungen werden immer größere. Auch Mut, braucht Zeit zum Wachsen. Am wichtigsten ist dabei nur Eines:

IMG_8711

SaveSave

Verfasst von

Australien, Fidschi, Neuseeland, Bali - 2017 war ein absolut verrücktes, emotionales und wunderschönes Jahr. Ich habe gelernt, dass man wirklich alles machen kann was man will, solange man offen dafür ist. Ich habe keine Ahnung, wo mich das Leben noch so hinträgt. Nur eines weiß ich: es wird unglaublich schön. Kommt mit!

14 Kommentare zu „11 Zitate, die mein Leben verändert haben

  1. Hallo Linn!

    Einfach wunderbar! Wirklich. Ein richtig schöner Post, der zum Nachdenken anregt.
    Dass wir unser eigenes Limit sind, ist gar nicht so einfach zu verinnerlichen. Aber es stimmt. Meistens stehen wir uns selbst im Weg. Das zu begreifen kann manchmal eeeecht lange dauern. Kann ich ein Lied von singen 😛
    Und „Just start.“ – ja! „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, oder?

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    1. Liebe Wiebi,
      Danke für deine wunderbaren Worte.
      Natürlich ist das schwer zu verinnerlichen, aber mit dem Versuch, das zu leben, ist der erste Schritt bereits getan. Und ja! Just start! Egal wo. 😍 ich freue mich!
      Ganz liebe Grüße
      Linn

  2. Liebe Linn,

    was für ein wunderschöner Artikel mit lebensverändernden Weisheiten. Vielen Dank, dass du diese mit uns teilst, sie haben meinen Tag versüßt und ich habe die Seite gleich abgespeichert, um in schwierigen Momenten Inspiration zu finden. Danke dir!

    Sina

    1. Liebe Sina, das freut mich so sehr, 1000 Dank für deine lieben Worte!!!! Mir helfen diese Gedanken auch so sehr und die Quote Cards helfen mir, sie nicht zu vergessen. ❤️ Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag!
      Liebe Grüße
      Linn

    2. Liebe Sina,
      Das freut mich so sehr zu lesen!!! Danke für deine lieben Worte.
      Ich schicke dir die allerliebsten Grüße.
      ❤️

  3. Danke für diesen schönen Artikel. Ich nehme mir ‚be patient with yourself. Nothing in nature blooms all year‘ mit. Denn man denkt viel zu oft daran perfekt sein zu müssen bzw. bestimmte Dinge perfekt machen zu müssen! Es ist ein schöner Denkanstoß um sich selbst den Druck zu nehmen.
    Du machst tolle Fotos und es hat so viel Spaß gemacht dich auf deiner Reise zu begleiten und deine Freude mitzuerleben.
    Liebe Grüße, Jani

    1. Hey Jani, ich freue mich so über deine lieben Worte. Es ist einfach großartig, so viel Freude und Denkanstöße zu versprühen. Und jedesmal kommt so viel zurück. Das ist ganz wundervoll. ❤️

  4. Richtig toll und motivierend!
    Meine Lieblinge:
    Just start (manchmal könnte es echt so einfach sein.. einfach machen, nicht quatschen oder grübeln.)
    Your only limit is you (genau so ist es..)
    Und das Zitat mit Be patient with yourself…, denn ich glaube wir verlangen uns selbst manchmal zu viel ab und müssen erkennen, dass man nicht die ganze Zeit über „blühen“ kann, und auch gar nicht muss.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci, ich freue mich so sehr, dass dich die Zitate auch so inspirieren. Das ist so cool! Mach dir den schönsten Sonntag. ☺️

      1. Oha meine Gott !! ,, entschuldige verspätet Antwort , . Oh my god !! „I apologize for my pausing answer, but my favorite quote are almost fake everything has something thoughtful of everything from nourishment of the soul to liberty, Rumi think I can only say under the dubious submissiveness and the truth` `we see all the covenant .„ (in addition to you and I wish at the same time stress free weeks end and everything imaginable good for the future. Great personality! Free of condemnation are … !!!!!se/nz

Kommentar verfassen