Pinke Cookies mit flüssigem Schokokern*

Pinke Softcookies, die mit einem Kern aus flüssiger Nuss-Nugat-Creme gefüllt sind – klingt himmlisch und ist super einfach zu backen! Hier kommt mein brandneues Rezept, das jedes Kaffeekränzchen aufmischt!

img_2799

Das Besondere: Die Cookies sind nicht mit Lebensmittelfarbe, sondern mit Rote Bete Saft gefärbt. Der Saft gibt in diesem Fall keinen Geschmack ab, er schenkt den Cookies nur die hinreißende Farbe. Gefüllt werden die Cookies mit der neuen veganen Schokoladencreme LA VIDA von Brinkers. Die Creme gibt es in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen: Nuss-Nugat, Vollmilch und Zartbitter. Selbstlos wie ich bin, habe ich alle 3 Sorten probiert und mich schließlich für Nuss-Nugat entschieden. Das war gar nicht so einfach, da alle Sorten wirklich lecker sind. Letztendlich habe ich aber Nuss-Nugat genommen, da ich so auf den süßen Nussgeschmackabfahre. Selbstverständlich könnt ihr die Cookies auch mit den anderen Sorten füllen.

img_2693

Und auch sonst hat La Vida einiges zu bieten:

La Vida ist vegan, biologisch, fairtrade zertifiziert, ohne Palmöl, ohne Soja und glutenfrei. Zum Shop hier entlang.

Da das Rezept etwas aufwändiger ist, habe ich ein paar Stepfotos gemacht. Keine Sorge, aufwändig heißt nicht schwierig oder kompliziert. Die Cookies bekommt wirklich jeder hin. 🙂

Ihr braucht:

  • 250 g Butter
  •  200 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 100 ml Rote Bete Saft
  • 370 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Glas La Vida Nuss-Nugat Creme von Brinkers

So geht’s:

  1. Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Prise Salz, den Rote Bete Saft und die Eier hinzugeben und vermengen. Anschließend das Mehl und das Backpulver dazu geben und so lange vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

img_2685

2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.img_2697

3. Mit einem Teelöffel die La Vida-Nuss-Nugat-Creme auf Frischhaltefolie portionieren… img_2695

…mit einer weiteren Schicht Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 2 Stunden einfrieren. Da der Teig ungefähr 14-16 Cookies ergibt, genauso viele Nuss-Nugat-Berge portionieren.img_2698

4. Wenn der Teig und die Nuss-Nugat-Creme gut durchgekühlt sind, den Teig abzupfen, platt drücken und die Nuss-Nugat-Creme drauf legen. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Nuss-Nugat-Creme gefroren und der Teig kalt ist, damit die beiden Zutaten sich nicht vermengen. So wird der Kern später flüssig und der Teig behält seine pinke Farbe.

img_2731

5. Anschließend zu Kugeln formen und mit etwas Abstand auf einem Backpapier portionieren (die Cookies sind jetzt vielleicht so groß wie ein Golfball, dehnen sich bei Hitze aber deutlich aus)….

img_2734

… und bei 180 Grad für 15-20 Minuten backen (Ober- und Unterhitze), bis der Rand der Cookies knusprig ist. Kurz auskühlen lassen und genießen! Guten Appetit!img_2780

*Dieser Post ist in leckerer Zusammenarbeit mit „Freunde des Geschmacks“/ Brinkers entstanden