Karotten-Orangen-Suppe mit KokosKUSS und gerösteten Erdnüssen (vegan)

Momentan liebe ich eigentlich Salate. Aber da der Sommer noch auf sich warten lässt und ich heute wirklich Lust auf eine Suppe hatte, habe ich mir ein neues Rezept überlegt: Kokosnuss küsst Orange, Aprikose und Karotte. Dazu einen Hauch Ingwer und geröstete Erdnüsse. Und was soll ich sagen? Ich möchte mich jetzt sofort in den Topf legen, weil die Suppe so facettenreich und unendlich gut schmeckt. (Das scheitert allerdings daran, dass ich keine Suppe mehr habe, weil sie so unendlich gut war und nicht an der Topf-Größe!)

IMG_3175
Ich war einfach zu hungrig für ein Vorher-Foto in schön. Dafür schön unscharf: Das Nachher-Bild.

Ihr braucht:

500 g geschälte Karotten

400 ml Gemüsebrühe

1-2 gelbe Zwiebeln

1 kleines Stück Ingwer (halber Tischtennisball)

1-2 EL Erdnüsse

Kokosöl

Kokosmilch

6 getrocknete Soft-Aprikosen

400 ml frisch gepresster Orangensaft

Kokosöl

pflanzliche Butter

So gehts:

Die Karotten klein schneiden und zusammen mit den Zwiebeln und dem Ingwer klein scheiden und in Butter und Kokosöl anrösten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Erdnüsse in einer Pfanne anrösten. Den Topf vom Herd nehmen (spritzt sonst) anschließend die Aprikosen klein schneiden und zusammen mit dem frisch gepressten Orangensaft, den Erdnüssen und der Kokosmilch in den Topf geben. Alles fein pürieren. Fertig. Essen, wegfliegen, genießen. Guten Appetit.

IMG_3246

Kommentar verfassen