Smoothie FAQ

Ich habe im Sommer 2014 Jahres angefangen, Smoothies zu trinken. Seitdem bin ich süchtig. Viele von euch habe ich mit meinen Rezepten schon angefixt- und da mir oftmals die gleichen Fragen gestellt werden, wird es höchste Zeit für ein Smoothie FAQ!

Vorab möchte ich noch loswerden, dass ich keine Ernährungsberaterin bin. Alles, was ich schreibe, beruht auf meinen eigenen Erfahrungen.

Welche Regeln muss ich befolgen?

Keine. Hab Spaß, sei kreativ, mixe zusammen, was dir schmeckt. Und wenn du gerne einen Schuss Ahornsirup oder gezuckerte Früchte in deinen Smoothie gibst, habe bitte kein schlechtes Gewissen. Ich bin der Meinung, dass Essen auch immer mit Freude und Lebensqualität zu tun hat. Wenn du ein bisschen Zucker brauchst, um dich an den fruchtigen Geschmack zu gewöhnen, nimm halt Zucker. Du wirst ihn eines Tages von ganz alleine weglassen. Du brauchst keine teuren Superfoods, um dich gesund zu ernähren, keine Hardliner Regeln. Nur die Überzeugung, dass es dir besser gehen und du dich besser fühlen wirst, wenn du dich mit frischem Obst und Gemüse ernährst.

Welcher ist der ideale Frühstücks-Smoothie?

Zum Frühstück sättigt ein Smoothie mit Haferflocken und Nüssen bzw. Nussmus am längsten. Dabei ist es ganz egal, ob ihr Instantflocken oder zarte Haferflocken nehmt. In Kombination mit Obst sorgen sie für schnelle Leistungsfähigkeit und halten dank der nahrhaften Inhaltsstoffe lange satt. Eurer Kreativität sind bei den Zutaten keine Grenzen gesetzt: Joghurt, Nüsse, Früchte, Ahornsirup- probiert einfach mal aus, was euch schmeckt. Ich persönlich liebe morgens meinen Alltime-Favorite: 2 Bananen, frisch gepresster Orangensaft, Babyspinat oder Smoothie-Bowls. (Mehr Smoothie-Rezepte)

IMG_0059

Spinat und Grünkohl im Smoothie? Ist ja voll eklig!

Immer wieder bekomme ich diese Aussage zu hören – natürlich immer von Leuten, die noch nie einen Smoothie mit Spinat getrunken haben. Vergesst bitte den Geschmack von tiefgekühltem Rahmspinat Eiern und Kartoffeln. Das hat mit frischem Spinat so rein gar nichts mehr gemein. Spinat gibt dem Smoothie eine fantastische Textur, nimmt die Süße der Früchte und schenkt wahnsinnig viele gesunde Inhaltsstoffe. Je jünger und frischer der Spinat ist, desto geschmacksneutraler ist er. Ich nehme am liebsten Babyspinat, auf tiefgekühlten Spinat habe ich noch nie zurück gegriffen.

Welche Säfte oder Milch kann ich für meinen Smoothie nehmen?

Alle, die dir schmecken. Zu Beginn meiner Smoothie-Zeit habe ich immer alle Smoothies mit Sojamilch gemacht, mittlerweile bevorzuge ich frisch gepressten Orangensaft oder Wasser. Der Geschmack von teuren Nuss-Drinks geht meistens unter. Generell sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Säfte, Wasser, Joghurt, Milch, Pflanzenmilch – probiert euch aus!

IMG_0061

Darf ich mal Fragen, wo du die Zeit her nimmst? Ich habe keine Zeit zu kochen!

Lieblingsfrage. Mal ganz davon abgesehen, dass „keine Zeit haben“ meiner Meinung nach nur ein setzen von Prioritäten ist, sind Smoothies ja gerade deswegen so toll, weil sie so schnell gemacht sind. Alle Zutaten in einen Mixer schmeißen, Mixer anmachen, Mixer mixen lassen, fertig.

Welchen Smoothie eignet sich besonders gut Abends?

Wer Abends auf Kohlenhydrate verzichten möchte, sollte sich einen obstfreien Smoothie mixen. Zum Beispiel mit Rucola, Avocado, Gurke, Spinat. Mehr Rezepte

IMG_0072

Welche Zutaten kann ich benutzen?

Als ich angefangen habe, mich mit Smoothies auseinander zu setzen, habe ich mir ein Smoothie-Ratgeber durchgelesen. Darin standen einige Lebensmittel, die man auf „gar keinen Fall“ benutzen „darf“, weil der Körper ihre Inhaltsstoffe nicht so gut aufnehmen kann. Als ich mich dann auf Blogs umgesehen habe, habe ich gesehen, dass viele gerade diese Zutaten sehr gerne benutzen. Also habe ich die ausgedruckten Listen weggeschmissen und einfach drauf los probiert.

Bananen, Avocados und Mangos machen einen Smoothie herrlich cremig. Gelbe Kiwis schenken eine fantastische Süße und Säure. Melonen… Ach Melonen im Smoothie schmecken immer nach Sommer! Ananas hat eine feine Säure und entwässert. In Kombination mit Kokosmilch und Spinat habt ihr einen tollen Smoothie-Colada. Frischer Spinat hat für mich den idealen Geschmack und Konsistenz für einen Smoothie. Rucola macht den Smoothie würzig, Feldsalat schmeckt sehr nussig und ist toll mit Birne und Datteln. Gurke ist eher geschmacksneutral und macht den Smoothie etwas wässrig. Auch Äpfel sind super im Smoothie.

Ich greife auch gerne auf ungezuckertes Tiefkühlobst zurück. Mango und Himbeeren sind perfekt und gibt es fast überall zu kaufen. Bananen könnt ihr selber einfrieren: Einfach schälen, kleinschneiden, tschüss. Daraus kann man auch herrliches Peanut-Butter-Eis oder Frozen Joghurt Swirls machen.

13332720_1728061370768011_806819046948972406_n

Frischer Grünkohl hat super viele Vitamine, wird in meinem Mixer aber nicht richtig smooth. Grünkohl-Smoothies sind in den USA allerdings ein großer Hype. Ich bleibe vorerst bei Spinat.

Dann habe ich noch mit Karottengrün und Radieschengrün experimentiert. Sind beide von den Inhaltsstoffen sehr wertvoll- haben mir allerdings nicht geschmeckt. Das Karottengrün wird zu fitzelig und das Grün von Radieschen ist mir persönlich zu würzig für einen Smoothie. Daraus mache ich lieber Pesto.

IMG_0057

Welche Zutaten schmecken überhaupt nicht zusammen?

Mir schmecken im Smoothie keine Tomaten und Paprika. Dadurch schmeckt der Smoothie wie eine merkwürdige Suppe mit Hautstückchen. Nicht meins. Das Grün sämtlicher Gemüse empfinde ich auch als schwierig.

Kann man von Smoothies abnehmen?

Während meines einwöchigen Smoothie-Experiments im Sommer 2014 (eine Woche nur Smoothies) habe ich 3-4 Kilo abgenommen. Auch wenn mir die Woche gut getan hat, war es danach schwer, wieder normal zu essen, weil ich einen ungemeinem Heißhunger auf Zucker und Salz hatte. Momentan lege ich gerne mal Tage ein, an denen ich normal (sprich reichhaltig) frühstücke und dann nachmittags einen Smoothie trinke. Das tut meinem Körper unheimlich gut.

IMG_0085

 

Welchen Mixer benutzt du?

Als ich angefangen habe, Smoothies zu trinken, habe ich zuerst meinen Pürierstab benutzt. Das ging zwar auch, war aber wirklich nervig, weil man nur „mühsam“ zu seinem Smoothie kommt. Es gibt Modelle, die an der 1.000 Euro-Marke kratzen, weil sie sogenannte Hochleistungsmixer sind, die das Chlorophyll im Blattgrün aufspalten. Angeblich kann der Körper das ohne die feinen Herren nicht.

Es gibt sogar einen Mixer, der den Kern einer Avocado zerballern kann. Und weil diese auch so gesund sind, ist das für einige Smoothie-Trinker wohl sehr wichtig.

Ich bin bisher noch nicht an dem Punkt meines Lebens angekommen, an dem ich Avocadokerne trinken möchte. Deswegen habe ich mir einen ganz einfachen Mixer von Philipps gekauft. Seit fast einem Jahr mixt er fleissig meine Smoothies und ist neben dem Wasserkocher zu meinem meistbenutzten Küchengerät geworden.

Mir war folgendes wichtig:

  • Die Füllmenge (meiner fasst 2 Liter)
  • einfache Reinigung (ich bin faul)
  • mindestens 700 Watt (meiner hat 800)
  • einfache Handhabung (yo. Hat sogar eine Smoothie-Taste)

Welche Smoothies halten sich nicht im Kühlschrank?

Wenn man Smoothies mit Kiwi, Ananas oder Orangen macht, kann es sein, dass sie über Nacht übersäuern und ungenießbar werden. Das liegt daran, dass sich die Säure mit dem Enzym der Milch verbindet. Ansonsten kann man Smoothies aber super 2-3 Tage abgedeckt (am besten in ausgekochten Einmachgläsern) im Kühlschrank lagern. Wie aufgeschnittenes Obst werden sie bräunlich. Außerdem trennt sich das Fruchtfleisch vom Wasser. Wenn ihr den Smoothie umrührt, vermengt sich alles wieder.

Darf man tiefgefrorenen Spinat oder Obst benutzen?

Ich selbst habe noch nie tiefgefrorenen Spinat benutzt. Laut diversen Foren kann man das wohl machen. Für mich geht allerdings nichts über frischen Spinat. Tiefgefrorener Grünkohl schmeckt mir überhaupt nicht im Smoothie, weil er im Gegensatz zu Frischem einen unfassbar intensiven Geschmack hat. Tiefgefrorenes Obst könnt ihr in allen Variationen benutzen. Achtet nur darauf, ob das Obst schon gezuckert ist. (Wie zum Beispiel die Erdbeeren von Aldi) Meine momentanen Favoriten sind Himbeeren und der Beerenmix von Penny. Und noch ein kleiner Tipp: Geschälte Bananen lassen sich super einfrieren. Nur, falls ihr mal zu viel gekauft habt.

11987195_1644092332498249_4724338681707613145_n
Gefrorene Früchte machen aus eurem Smoothie ein gesundes Eis

Welche Smoothies gerinnen?

Blaubeeren gerinnen super schnell im Smoothie und machen den Smoothie geleeartig.

Kann man Smoothies einfrieren?

Ja, unbedingt! Dann werden sie zu köstlichem Smoothie-Eis! Sie halten ca. 3 Wochen im Gefrierfach.

 

Was war dein erster Smoothie?

Meinen ersten Smoothie hat mir meine beste Freundin gemacht. Blaubeeren, Joghurt, Gurke und noch andere tolle Dinge waren da drinnen. (Ich gebe es zu, ich habe es vergessen) Aber: Es war der Beginn einer großen Liebe. 😉

Habt ihr noch mehr Fragen? Schreibt sie gerne in die Kommentare!

IMG_0060